USB-Hubs

USB-Hubs sind oft die Lösung, wenn man zu wenige USB-Anschlüsse am Computer hat. Mit diesen Hubs lassen sich vier oder mehr Geräte mit nur einem USB-Anschluß verbinden. Aber es gibt Unterschiede:

Passive Hubs (solche ohne eigene Stromversorgung) eigenen sich nur für den Betrieb mit Endgeräten mit geringem Strombedarf (z.B. manche USB-Speichersticks) beziehungsweise mit eigener Stromversorgung (z.B. Drucker). Für Geräte mit höherem Strombedarf (z.B. externe 2.5″-Festplatten ohne eigene Stromversorgung) benötigt man in der Regel aktive Hubs (mit eigener Stromversorgung).

Wenn “USB 2.0″ auf einem Hub steht, dann ist dieser mit USB 2.0-Geräten kompatibel. Daß die deutlich höhere Datenübertragungs-Geschwindigkeit, die mit der zweiten USB-Generation möglich ist, auch genutzt wird, beschreibt aber erst die Bezeichnung “HighSpeed”.


Themen: ,