Schnelles W-LAN nicht immer nötig

Die möglichen Übertragungsgeschwindigkeiten der W-LANs haben in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen. Waren es ehemals 2 beziehungsweise 11 Mbit/s, so sind heute teilweise bis zu 600 Mbit/s möglich. Es muß aber nicht immer die aktuellste und schnellste Technik eingesetzt werden.

Vor allem für den Internet-Zugang im Heim-Bereich ist die DSL-Geschwindigkeit als begrenzender Faktor zu betrachten. Am häufigsten dürften hier noch immer Zugänge mit Übertragungsgeschwindigkeiten zwischen 6 Mbit/s (6.000 kbit/s) und 16 Mbit/s (16.000 kbit/s) anzutreffen sein. Nur in Ballungsgebieten sind auch bis zu 50 Mbit/s (50.000 kbit/s) möglich.

Geht es also nur oder hauptsächlich um einen schnellen Internetzugang vom Drahtlos-PC aus, dann reichen W-LAN-Geschwindigkeiten von 50 bis 100 MBit/s (50.000 bis 100.000 kbit/s) in der Regel völlig aus.


Themen: , ,